E-Vignette und Wechselnummer

38067 x gelesen

Wer noch keine Klebevignette auf der Windschutzscheibe hat, kann jetzt eine elektronische Vignette kaufen.

Seit dem 1. August ist die E-Vignette erhältlich, dadurch wird ein grundlegendes Umdenken vollzogen: weg vom Fahrzeug hin zur Nummer. Neu braucht jedes Fahrzeugschild eine Vignette. Wer Wechselnummer hat, bezahlt jetzt nur noch eine Vignette für das Fahrzeugschild. Diese Regel gilt für Fahrzeuge bis 3.5 t.

Anders sieht es aus, wenn eines der Fahrzeuge ein Womo über 3.5 t wiegt, dann greift für das schwerere Fahrzeug die PSVA (Pauschale Schwerverkehrsabgabe) während für den leichteren PW die Regel mit der Vignette gilt. Wer so unterwegs ist, dem bringt die E-Vignette keinen monetären Vorteil.

Die Abgabe für schwere Motorwagen, die LSVA (Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe), gilt auf allen Strassen, unabhängig ob Autobahn, Staatsstrasse oder Gemeindestrasse und wird pro gefahrenen Kilometer berechnet. Mit der PSVA wurde unter anderem für Wohnmobile ein vereinfachtes Verfahren eingeführt, eben die Pauschale.

Die Vignette, korrekt Autobahnvignette, ist das «Eintrittsbillett» zum Befahren von Autobahnen und Autostrassen. Unabhängig von der Gewichtsklasse zahlen also alle Fahrzeuge für die Benützung der Autobahnen. Für schwere Motorwagen wird der Obolus über die Schwerverkehrsabgabe abgegolten und für Fahrzeuge unter 3.5 t mit der Vignette.

Besitzer und Besitzerinnen von grossen Wohnmobilen befinden sich mit ihrem Gefährt im Bereich der PSVA und mit dem PW in der Vignettensystematik.

Über das gesamte eher starre Konstrukt der Fahrzeugkategorisierung in der Schweiz wie wir es kennen, ist die jetzige Lösung konsequent. Ob sie auch fair ist, bleibt dahingestellt. Denn wenn man nun zwei schwere Fahrzeuge über eine Wechselnummer einlöst, kommt man günstiger als bei einem leichten und einem schweren Fahrzeug.

Wir bleiben dran!

Ach ja: bei der LSVA kostet eine Tonne auf einen Kilometer bei einem Euro 6 Motor 2.28 Rp. Da macht für die PSVA von 650.- bei einem 4.25 Tönner in der Schweiz 6708 km. Wer weniger fährt, wäre mit der LSVA besser bedient. Bei einem älteren 5t rentiert die PSVA schon ab 4193km.

Noch etwas: In der Schweiz werden ca. 9 Mio Vignetten verkauft, also ca. 360 Mio CHF Einnahmen, davon bezahlen Ausländer ca. 128 Mio. Es werden aber auch 126t Ressourcen für Vignetten verbraucht.

13.8.2023

Zusatz Informationen: