Stellplatzkapazitäten mehr wie verdoppelt

2205 x gelesen

Und es ist noch nicht vorbei

Wer hätte dies im März gedacht, dass es bis Mitte Juli 50 neue Stellplätze gibt, die Platz für 800 Wohnmobile bieten. Die Stellplatzkapazität hat sich dieses Jahr in der Schweiz rund verdoppelt.

Dazu ausschlaggebend waren Initiativen von Kantonen und Privaten. Erwähnenswert sind die Aktionen vom Kanton Neuenburg, der fast 20 neue Stellplätze alleine in seinem Gebiet fand oder die Initiative von Visit Glarnerland, wo es nun im Kanton Glarus ebenfalls vier offizielle Stellplätze gibt. Auch die IG pro Wohnmobil-Stellplätze im Berner Seeland kann unter anderem mit Orpund einen schönen Stellplatz vorweisen. Der Kanton Uri mit dem Projekt TempCamp hat ebenfalls einige neue Wohnmobilstellplätze erschaffen. Alles in allem gibt es aktueller Stand heute 119 Stellplätze (50 neue) in der Schweiz. Etwa die Hälfte der neuen wird leider Ende Sommer wieder verschwinden, einige werden bleiben und bei vielen ist die Zukunft offen. Verursachen wir Wohnmobilisten keine Probleme und geben unser Geld in der Region aus, sind wir überzeugt, dass viele Stellplätze dann bleiben und mit zusätzlicher Infrastruktur ausgestattet werden. Reissen wir uns am Riemen.

Auch für ganz grosse Womos sieht es nun in der Schweiz besser aus, mit Altstätten und Interlaken Jungfraupark sind grosse Parkplätze dazugekommen, wo man auch mit über 10m Wohnmobilen problemlos und legal übernachten kann.

Die Arbeit geht weiter, wir sind noch nicht am Ziel.

Aber mit solchen Erfolgen lässt es sich viel leichter weiterarbeiten, verhandeln und erfassen. Und wenn ihr nun auf einem dieser neuen Stellplätze übernachtet, schreibt uns eure Erfahrungen, denn wir konnten bisher einfach noch nicht alle Stellplätze selber besuchen.

Auf, dass wir die Schweiz doch noch zum Wohnmobilland machen!

Zusatz Informationen :

Weitere News :